Corona - was wir tun können ...

 

Corona - Was wir tun können ...

 Die mit Corona verbundenen dunkelen Energien wie Angst und Sorgen, Ärger und Mißtrauen existieren hauptsächlich auf zwei "Realitäts"-Ebenen:

1. Die Mainstream-Medien. Hier ist das Thema stets präsent und wird stets bedrohlich dargestellt. Außerdem erkennen oder spüren die Menschen die Unstimmigkeiten.

2. Im Emotional-Körper der Menschen, die die Mainstream-Medien konsumieren. Durch die dauerhafte Bombardierung mit den bedrohlichen Corona-Infos durch die Medien hat sich eine latente Angst - ja man könnte schon von einer steten Alarmbereitschaft sprechen - gefestigt. Diese Angst bringt die Menschen dazu, sich von anderen Menschen zu distanzieren und sich selbst zu isolieren. Doch sollten für einen gesunden Menschen nicht gerade die gegenteiligen Gefühle und Verhaltensmuster im Vordergrund stehen:

- Liebe

- Freude

- Gemeinsamkeit / Miteinander

- Dankbarkeit

- Lachen

- Vertrauen

- Frieden / innere Ruhe

- Sicherheit

- u. s. w.

Der Trick und die besondere Chance, die wir (gerade die Besucher dieser Website) jetzt haben, ist es, Energie in diese Gefühle zu geben und sie dadurch zu verstärken. Es ist eine Frage der persönlichen Entscheidung jedes Einzelnen von uns in jeder Minute jeden Tages. Lassen wir uns von den Medien oder von anderen Menschen runterziehen und ziehen dann widerum andere Menschen runter? Oder gehen wir nach innen (Meditation), finden die eben genannten positiven Energien und Gefühle, baden darinnen und strahlen sie in unsere Welt aus?

Ein einziger bewußter Atemzug kann hier bereits Wunder bewirken.

Was hält uns davon ab? - Vielleicht ein Irrtum, der noch aus alter christlicher Prägung in uns mitschwingt: "Ich darf oder kann nicht glücklich, froh, liebend, unbeschwert oder fröhlich sein, wenn um mich herum die Menschen leiden!" Das ist Blödsinn!!! Es hilft niemanden, wenn wir unser Licht abdunkeln, weil bei den anderen allen auch gerade das Licht aus ist! "Nicht das eigene Licht unter den Scheffel stellen!" rät uns auch Jesus.

Die Dunkelheit kann gegen das Licht nichts ausrichten. Dunkelheit ist selbst keine Energie, es ist nur die Abwesenheit von Licht.

Die Menschen, die sich der Dunkelheit verschrieben haben, können nur dann gewinnen, wenn sie es schaffen, andere Menschen dazu zu bringen, ihr eigenes Licht zu verstecken oder sogar abzudunkeln. Sie versuchen uns Angst zu machen. Habt keine Angst! Habt auch keine Angst davor, aufzufallen wie ein bunter Hund - bzw. wie ein Leuchtturm in der Dunkelheit. Jetzt ist die Zeit gekommen, genau das zu sein, was wir sind und wozu wir jetzt hier sind - eine Quelle des Lichts.

 

 -------------------

 

Bis vor kurzen hatte ich hier an dieser Stelle noch viele Videos verlinkt, die Infos und vor allem auch Fakten enthielten, die dem Korrektiv der Mainstream-Medien widersprachen. Doch diese Videos werden immer mehr von Youtube wegen der verstärkten Zensur gelöscht. Außerdem soll diese Meditations-Seite nur von aufbauenden und erhellenden Energien geprägt sein - und die Wahrheit kann in dieser Zeit schon ganz schön runterziehen. Wenn du Infos haben möchtest, die du in den Mainstream-Medien nicht bekommst, kommst du mittlerweile nicht mehr drumherum, dir Telegram zu installieren - das ist auf jeden Fall sicherer als Youtube, Facebook, WhatsApp oder ähnliches: https://telegram.org/

Dann suche auf telegram nach den öffentlichen Gruppen von Andersdenkenden wie zum Beispiel den folgenden und tritt ihnen bei, von dort aus findest du weitere Info-Quellen:

https://t.me/Bodo_Schiffmann

https://t.me/samueleckert

https://t.me/querdenken711

https://t.me/Corona_Ausschuss

https://t.me/OliverJanichtopnews

https://t.me/kaibrenner

https://t.me/KenFM

https://t.me/gunnarkaisertv

https://t.me/GWisnewski

https://t.me/rppinstitut

https://t.me/epochtimesde

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vielleicht helfen dir das ein oder andere Video aus den folgenden Vorschlägen dabei weiter, selbst wieder ins Gleichgewicht zu kommen und dein Herz leuchten zu lassen:

 

Mache dir selbst ein Geschenk in dieser Zeit mit diesen beiden wunderbaren Videos mit der 18-jährigen Christina von Dreien und Peggy Rockteschel.

 

Der gute alte Kurt Tepperwein bringt es in drei Minuten auf den Punkt:

 

 


Auch die Ausführungen von Kryon finde ich hier wertvoll und hilfreich: