Achtung! Corona-Impfungen sind gefährlich!!

Aktuelle Updates: 

Bis Anfang April habe ich diese Seite regelmäßig aktualisiert und alle neuen Infos sinnvoll in einen Zusammenhang integriert. Bei der aktuellen Informationsflut komme ich da nicht mehr hinterher. Es ist energetisch auch sehr belastend, sich lange mit dieser Thematik zu beschäftigen. Es tut mir einfach in der Seele weh, was Menschen derzeit anderen Menschen antun (Impfen) und auch, dass so viele Menschen, die mir nahestehen, das mit sich machen lassen und es zum Teil sogar noch unterstützen. Die Infos bis Anfang April genügen auch eigentlich vollkommen, um für sich eine klare und sichere Haltung zum Thema Impfen zu finden.

Dennoch werde ich weiterhin Infos als Links zur Impfthematik auf dieser Seite einfügen.
Sie stehen jedoch nicht unbedingt in einem direkten Zusammenhang untereinander.

Hier gehts los:

 
 
 
 
 
 Die Tierversuche zu den Impfungen wurden abgebrochen,
weil die Tiere starben!
Die Menschen sind jetzt die Versuchstiere!
Offizielle Senats-Tagung in Texas - siehe ab Minute 43!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Prof. Matthias Schrappe: "Die Zahlen des RKI sind nichts wert!" (ZDF heute live)

Zusammenhängender Text von Anfang April:

Achtung: jeder Tag zählt! Es geht um Menschenleben.

Höre bzw. schaue dir diese Interviews an und verbreite diese Seite weiter,

!!!! so schnell es geht, !!!!

damit möglichst viele Menschen vor schlimmerem Schaden durch die "ersehnte Spritze" bewahrt werden.

Allein in Deutschland werden zurzeit täglich Hunderttausende Menschen gespritzt!
Jeder Tag zählt!

Die Menschen rennen gerade wie die Lemminge in ihr Verderben.

 

 

 

Die folgende Grafik zeigt die Anzahl der Impfschäden der letzten 12 Monate,
seit Beginn der Corona-Impfungen schnellen sie in die Höhe.

 

Zuerst: Schütze dich selbst!
Folgende Argumentation kann helfen, um sich gegen Gruppendruck zu wehren:

Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, weil ja hohe Risiken damit verbunden sind. Es hat schon schlimme Nebenwirkungen gegeben - auch mit Todesfolge. (Siehe hier oder hier) Niemand kann von jemand anderes erwarten, dass er diese Risiken auf sich nimmt. Oder wollen die anderen die Verantwortung für die Nebenwirkungen oder sogar für die Todesfolge übernehmen?

Wenn man sich spritzen lässt, dann schützt man damit ja nicht die anderen, sondern höchstens nur sich selbst. Wenn also andere geschützt werden sollen oder wollen, dann nur dadurch, dass sie sich selbst spritzen lassen.

Wenn man auf seine Spritze verzichtet, ermöglicht man dadurch einem weiteren anderen Menschen, sich selbst zu spritzen zu lassen.

Falls die Schutzwirkung gar nicht so hoch ist, wie gehofft oder angegeben, dann macht es für niemanden Sinn, sich spritzen zu lassen.

 Wer die folgenden Videos angesehen hat, wird spätestens dann davon überzeugt sein, dass man mit der angepriesenen Spritze auf jeden Fall noch abwarten sollte.

Über Langzeit-Schäden wissen wir noch gar nichts, hier liegt aber die größte Gefahr. Doch nach dem genetischen Eingriff gibt kein Zurück mehr, auch die Umprogrammierung des Immunsystems läßt sich nicht mehr nachträglich korrigieren.

Es kommt ja jetzt auch der Frühling und der Sommer, da ist eine ernsthafte Erkrankungsgefahr am C-Virus sowieso eher unwahrscheinlich, da dieser seine Hauptsaison von Dezember bis März hat.

 Falls du noch verunsichert bist, weil du denkst, dass du dich gegen den Großteil der Ärzte und Schulmediziner stellst, wenn du mit dem Impfen noch wartest, irrst du dich. Du bist hier in guter Gesellschaft.

Siehe hier ->    "Hannover: Zwei Drittel der Ärzte nicht zum Impfen erschienen" (vom 27. März 2021)

Du irrst dich auch, wenn du denkst, dass es gut ist, wenn sich jetzt möglichst viele impfen lassen, weil es dann zu einem Ende der Corona-Auflagen und Einschränkungen kommt und die Pandemie besiegt wird. Nein, es hört erst auf, wenn genug Menschen richtig informiert sind. Der Plan der Regierung ist es, von nun an regelmäßig (z. B. halbjährig) diese Gen-Impfungen durchzuführen, weil ja gegen alle neuen Mutanten wieder ein neuer Impfstoff benötigt wird. Das haben Spahn und Wieler auf der Pressekonferenz am 26. März 2021 ganz klar gesagt.

 

Und nun schnall dich an für die Videos:

Aktuelles:

Am 28. März 2021 ist ein neues Video rausgekommen, dass in 30 Minuten sehr komprimiert die wichtigsten Ungereimtheiten der aktuellen "Impf-Politik" deutlich macht. Schon dieses Video allein sollte dir genügend Infos bieten, um diesbezüglich für dich selbst eine klare Entscheidung zu treffen.

---

Weil dieses Thema "Blutgerinnsel im Gehirn nach Astrazeneca-Impfung" relativ aktuell ist, habe ich es auch hier vorab eingefügt.
Die anderen Videos weiter unten sind aber auch aktuell und wichtig.

Im Februar macht unsere Regierung eine große Werbe-Kampagne für die Impfung mit Astrazeneca ("Astrazeneca sicher und wirksam" vom 26. Februar vom ZDF). Mittlerweile wurden bereits Millionen von Menschen in Deutschland geimpft - im treuen Glauben an unsere Regierung. Dabei handelt es sich bei allen Corona-Impfstoffen nur um eine Notfall-Zulassung, bei der erst während der folgenden Zeit die Risiken ermittelt werden. Die Menschen dienen hier in Massen als Versuchskanninchen. Im März wurden dann immer mehr Todes-Fälle durch Blutgerinnsel bekannt und am 11. März hat dann Dänemark die Vergabe von Astra-Zeneca gestoppt - gefolgt von weiteren europäischen Ländern. Am 15. März stoppte dann auch Deutschland die Vergabe von Astrazeneca. 

Ich verstehe es einfach nicht: Wie können die Menschen dieser Regierung und diesem Gesundheitsministerium jetzt noch ihr Leben und ihre Gesundheit anvertrauen und sich mit den anderen Gen-Impfstoffen von Biontech/Phizer oder Moderna spritzen lassen?!!!

Dieses Blutgerinnsel-Problem ist ja kein spezielles Risiko von Astra-Zeneca, es ist eines der Grundprobleme aller dieser Gen-Impfungen. Laut dem Bericht vom Paul-Ehrlich-Institut über Impfkomplikationen zwischen dem 27.12.2020 und 26.02.2021 (Seite 7 - Kapitel 1.4) gibt es bei den anderen Impfstoffen noch mehr Komplikationen und Todesfälle.

Davor hat Prof. Bhakdi schon vor Monaten gewarnt. Hier (bzw. kurz nach dem verlinktem Video-Einstiegspunkg bei Minute 9,40) erklärt er genau, warum es zu dieser gefährlichen Blutgerinnung im ganzen Körper kommt.

Zuerst (18. März) hieß es noch, es bestehe nur ein zeitlicher Zusammenhang aber kein ursächlicher. Die "Nebenwirkung" "Blutgerinnsel im Gehirn" steht jetzt im Beipackzettel. So die Europäische Arzneimittelbehörde und sie läßt Astrazeneca wieder zu. (Na dann ist es ja gut. Es ist ja alles wieder rechtlich geklärt.) "Vertrauen in den Impfstoff muss nun wieder hergestellt werden." Wieso ist das Herstellen von Vertrauen wichtiger als die genaue Überprüfung und Ausschließung der Risiken?

Was tut unsere Regierung? "Jens Spahn ist erleichtert: Es kann weitergeimpft werden. Die Packungsbeilage hat nun den Warnhinweis." Die Haftung ist hier das einzig Auschlaggebende. Deshalb versucht unsere Regierung, die Impfungen durch Werbekampagnen und Propaganda durchzusetzen anstatt sie anzuordnen. Die Menschen müssen sich freiwillig impfen lassen, dann haftet niemand für die Schäden - weder der Hersteller noch die Politiker. Die Politiker formulieren es eher so: "wir kämpfen um Vertrauen für diese Impfstoffe." Hier sagt es Merkel selbst ganz klar.

Auch der Tweet von Söder macht deutlich, um was es den Politikern wirklich geht:

 

Doch mittlerweile ist auch der kausale Zusammenhang nachgewiesen. (Siehe hier und hier.) Aber das macht ja nichts, es gibt ja auch ein Gegenmittel, das gegen die Thrombose hilft, das kann ja den Menschen dann immer noch verabreicht werden, wenn sie Thrombosen bekommen haben. Also: wenn du später nach der Impfung einen Schlaganfall oder Herzinfarkt bekommst oder andere Symptome hast oder stirbst, dann können sie dir ja immer noch blutverdünnende Mittel geben.

Wodarg erklärt hier in den folgenden 11 Minuten nach dem Video-Einstiegspunkt, warum das Thrombosen-Risiko bei allen Corona-Impfstoffen mit Spike-Proteinen besteht und warum die nachträgliche Behandlung von Gerinnseln unverantwortbar ist.

 Selbst der von der Regierung ernannte "Experte" Lauterbach hat Wodarg und Bhakdi hier mit seinem Tweet vom 30. März 2021 bestätigt und damit auch ausgesagt, dass alle aktuellen Impfsstoffe das Thrombosen-Risiko haben, denn sie arbeiten alle mit Spike-Proteinen.

Am 26.03.2021 dann wieder diese Meldung: AstraZeneca: Uniklinik setzt Impfung für Risikogruppen aus
Nachdem eine 49 Jahre alte Frau 12 Tage nach einer Corona-Impfung gestorben war, will die Unimedizin Rostock bestimmte Personengruppen vorerst nicht mehr mit AstraZeneca impfen.

Inzwischen (Anfang April 2021) komme ich schon gar nicht mehr dazu, alle neuen Berichte über Impftote oder die Aussetzung von Impfstoffen für bestimmte Menschengruppen an bestimmten Orten (als ob es das Virus kümmern würde) wie hier zum Beispiel, auf dieser Website aufzuführen.

 

Korruption? Lobbyismus?

 Man sollte meinen, dass alle Fälle von möglichen Impfschäden oder Todesfällen genaustens untersucht werden, doch dem ist nicht so. Zum Beispiel Achim Brauneisen, Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, legitimiert die Obduktion der nach der Impfung Verstorbenen für ganz Baden-Württemberg nicht, weil kein Anfangsverdacht für einen nichtnatürlichen Tod bestehe, denn laut RKI und Paul-Ehrlich-Institut gäbe es keine Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt. (Hier ging es allerdings um die vielen älteren Menschen, die zurzeit gerade kurz nach der Impfung versterben.) Mit anderen Worten: Es kann keinen Zusammenhang zwischen dem Tod und der Impfung geben, weil die Impfungen ja laut RKI und PEI sicher sind. 2020news.de veröffentlicht hier die besagte Verlautbarung von Herrn Brauneisen als PDF-Dokument. Ich gehe davon aus, dass es hier um den selben Staatsanwalt geht, auf den hier Prof. D. Hockertz im Interview mit Boris Reitschuster anspricht.

In Würzburg ist ein 82-Jähriger direkt nach der Impfung noch auf dem Weg vom Impfzentrum zum Auto zusammengebrochen und direkt gestorben. Auch hier heißt es: „Es ergeben sich keinerlei Hinweise auf einen Zusammenhang mit der erfolgten Impfung.“

Die Menschen sollen weiterhin geimpft werden, Zweifel oder Verunsicherungen sind nicht erwünscht! Es findet gerade eine intensive und machtvolle Propaganda statt. Siehe dazu auch das nächste Video vom Österreicher Fernsehsender ServusTV, bitte dazu 5 Minuten im Video vorspringen:



Kann es sein, dass die weltweite Pharma-Lobby so mächtig ist? Auf jeden Fall ist sie das. Eine einzelne Impfdosis kostet zum Beispiel von BioNTech/Pfizer 12 Euro und von Moderna sogar 14,69 Euro. Jetzt kannst du selbst anhand der Bevölkerungszahlen selbst ausrechnen, wieviel Geld bei den geplanten regelmäßigen Impfungen hier fließen wird - nicht nur in Deutschland sondern weltweit.

Diese immense Macht der Pharmalobby bestätigt auch Bundesinnenminister Seehofer, ehemaliger Gesundheitsminister, das war schon damals so und heute ist es erst recht so:

Seehofer weiß auch heute ganz genau was Sache ist:

 Das folgende Video ist von 2018 und es geht hier zwar um ein ganz anderes Impf-Verfahren (HPV), aber es deckt auf, wie im Paul-Ehrlich-Institut (PEI), Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, mit Meldungen von möglichen Impfschäden umgegangen wird. Es scheint wirklich so, als will man gar keine Impf-Risiken erkennen.

 

 Auf Europa-Ebene ist es nicht besser. Gerald Hauser von der FPÖ veranschaulicht hier die Hintergründe zur aktuellen Vorsitzenden der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur). Es liegt doch ganz klar auf der Hand!

 

 

Lobbyismus, Korruption und daraus folgende Todesfälle - was soll man dazu noch sagen?
Peter Weber von Hallo Meinung trifft es ganz gut, finde ich:

 Gunnar Kaiser kann sich ja schon immer sehr gut artikulieren. In diesem neuen Video (28. März 2021) hat er sich aber mal wieder selbst übertroffen. Er verdeutlicht hier in weniger als 12 Minuten so gut wie alle Widersprüche und Unstimmigkeiten, die mich derzeit so extrem nerven, weil sie eben auch von so vielen Menschen einfach so hingenommen werden.

 

 

So, jetzt aber noch mal von vorne der Reihe nach (Hier beginnen meine ursprünglichen Ausführungen):

Dies Video bzw. Audio ist für alle die glauben, dass die Injektion harmlos ist und sich von den herkömmlichen Verfahren kaum unterscheidet: Hier wird das neue Verfahren und die Gen-Technologie sowie das Erfahrungs-Defizit und die Gefahren grundlegend erklärt.
(Noch deutlicher sind die drei Videos, die nach Hockertz kommen.)

Drosten in der Klemme + Merkels Märchenstunde + PCR-Test wird durch Fußballspieler entlarvtoooooo

Das folgende Interview von Hockertz ist aktuell vom 16. März. Es dauert zwar etwas länger aber dafür klärt es einiges und öffnet die Augen.

 

 

Prof. Sucharit Bhakdi veranschaulicht die Gefahr der Entwicklung einer tötlichen Auto-Immunität:

Seine Vermutung scheint sich mittlerweile leider zu bestätigen:

 

Du glaubst es nicht? Dann siehe dir die Realität an wie sie wirklich ist. 8 Minuten genügen schon.

Verstehst du mich jetzt, warum ich hier so eine Dramatik mache?

 

Doch warum sagen die Wissenschaftler oder "Experten" der Regierung etwas anderes?
Die beiden folgenden Videos zeigen die einfache Antwort:

 

Hier genügen schon 5 Minuten nach dem verlinkten Video-Einstiegspunkt.

 

 

Prof. Ludwig sagt am Ende des Videos: Er würde sich derzeit noch nicht "imp.fen" lassen. Als Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft stellt er sich damit klar gegen die Interessen der mächtigen Pharma-Lobby und riskiert damit mehr als nur seine Kariere. Das würde er nicht tun, wenn es nicht so ernst wäre.

 

Jetzt könnte es einen einfachen Imp.fstoff ohne Gentechnik geben, aber die Pharma-Lobby ist zu stark.

 

Was können wir tun? Sage allen Menschen Bescheid, die dir am Herzen liegen.

Verbreite diese Seite weiter, so schnell du kannst.

 

 -------------------

Bis vor kurzen hatte ich hier an dieser Stelle noch viele, viele weitere Videos verlinkt, die Infos und vor allem auch Fakten enthielten, die dem Korrektiv der Mainstream-Medien widersprachen. Doch diese Videos werden immer mehr von Youtube wegen der verstärkten Zensur gelöscht.

Wenn du Infos haben möchtest, die du in den Mainstream-Medien nicht bekommst, kommst du mittlerweile nicht mehr drumherum, dir Telegram zu installieren - das ist auf jeden Fall sicherer als Youtube, Facebook, WhatsApp oder ähnliches: https://telegram.org/

Dann suche auf telegram nach den öffentlichen Gruppen von Andersdenkenden wie zum Beispiel den folgenden und tritt ihnen bei, von dort aus findest du weitere Info-Quellen:

https://t.me/Corona_Ausschuss

https://t.me/Bodo_Schiffmann

https://t.me/samueleckert

https://t.me/Haintz

https://t.me/kaibrenner

https://t.me/GWisnewski

https://t.me/rppinstitut

https://t.me/epochtimesde

https://t.me/OliverJanichtopnews

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Was wir in dieser Zeit noch tun können:

 Die in dieser Zeit wahrnehmbaren dunkelen Energien wie Angst und Sorgen, Ärger und Mißtrauen existieren hauptsächlich auf zwei "Realitäts"-Ebenen:

1. Die Mainstream-Medien. Hier ist das Thema stets präsent und wird stets bedrohlich dargestellt. Außerdem erkennen oder spüren die Menschen die Unstimmigkeiten.

2. Im Emotional-Körper der Menschen, die die Mainstream-Medien konsumieren. Durch die dauerhafte Bombardierung mit den bedrohlichen Corona-Infos durch die Medien hat sich eine latente Angst - ja man könnte schon von einer steten Alarmbereitschaft sprechen - gefestigt. Diese Angst bringt die Menschen dazu, sich von anderen Menschen zu distanzieren und sich selbst zu isolieren. Doch sollten für einen gesunden Menschen nicht gerade die gegenteiligen Gefühle und Verhaltensmuster im Vordergrund stehen:

- Liebe

- Freude

- Gemeinsamkeit / Miteinander

- Dankbarkeit

- Lachen

- Vertrauen

- Frieden / innere Ruhe

- Sicherheit

- u. s. w.

Der Trick und die besondere Chance, die wir (gerade die Besucher dieser Website) jetzt haben, ist es, Energie in diese Gefühle zu geben und sie dadurch zu verstärken. Es ist eine Frage der persönlichen Entscheidung jedes Einzelnen von uns in jeder Minute jeden Tages. Lassen wir uns von den Medien oder von anderen Menschen runterziehen und ziehen dann widerum andere Menschen runter? Oder gehen wir nach innen (Meditation), finden die eben genannten positiven Energien und Gefühle, baden darinnen und strahlen sie in unsere Welt aus?

Ein einziger bewußter Atemzug kann hier bereits Wunder bewirken.

Was hält uns davon ab? - Vielleicht ein Irrtum, der noch aus alter christlicher Prägung in uns mitschwingt: "Ich darf oder kann nicht glücklich, froh, liebend, unbeschwert oder fröhlich sein, wenn um mich herum die Menschen leiden!" Das ist Blödsinn!!! Es hilft niemanden, wenn wir unser Licht abdunkeln, weil bei den anderen allen auch gerade das Licht aus ist! "Nicht das eigene Licht unter den Scheffel stellen!" rät uns auch Jesus.

Die Dunkelheit kann gegen das Licht nichts ausrichten. Dunkelheit ist selbst keine Energie, es ist nur die Abwesenheit von Licht.

Die Menschen, die sich der Dunkelheit verschrieben haben, können nur dann gewinnen, wenn sie es schaffen, andere Menschen dazu zu bringen, ihr eigenes Licht zu verstecken oder sogar abzudunkeln. Sie versuchen uns Angst zu machen. Habt keine Angst! Habt auch keine Angst davor, aufzufallen wie ein bunter Hund - bzw. wie ein Leuchtturm in der Dunkelheit. Jetzt ist die Zeit gekommen, genau das zu sein, was wir sind und wozu wir jetzt hier sind - eine Quelle des Lichts.

 -------------------

Vielleicht helfen dir das ein oder andere Video aus den folgenden Vorschlägen dabei weiter, selbst wieder ins Gleichgewicht zu kommen und dein Herz leuchten zu lassen:

 

Mache dir selbst ein Geschenk in dieser Zeit mit diesen beiden wunderbaren Videos mit der 18-jährigen Christina von Dreien und Peggy Rockteschel.

 

Der gute alte Kurt Tepperwein bringt es in drei Minuten auf den Punkt:

 

 

 

Auch die Ausführungen von Kryon finde ich hier wertvoll und hilfreich: